Allgemeine Geschäftsbedingungen

Präambel

Mit den vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen werden die Verträge zwischen der CaPiMo GbR und einem Verbraucher oder Unternehmer hinsichtlich der Angebotenen Waren auf dem Online-Shops und deren Bedingungen zum Übergang der Ware geregelt. Solltest du hierzu Fragen haben, kontaktiere uns bitte unter info@capimo.eu Wir wünschen dir viel Spaß bei der
Nutzung unserer Produkte.

Geltungsbereich

(1) Die vorliegenden allgemeinen AGB gelten für alle Geschäftsbeziehungen der

CaPiMo GbR
Nadja Figlestahler & Leandra Balachandran
Fritz-Reichle-Ring 20
78315 Radolfzell
Mobil +49 176 30757072
E-mail: info@capimo.eu

– nachstehend „CaPiMo“ genannt –

und

Ihnen als Kunden

– nachstehend „Kunde“ genannt –

(2) Mögliche allgemeine AGB des Kunden finden ausdrücklich keine Anwendung. Entgegenstehenden AGB des Kunden wird hiermit ausdrücklich widersprochen.

Vertragsschluss

  1. Die Vorstellung und Beschreibung der Waren auf der Internetseite climber.capimo.eu stellt kein Vertragsangebot dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden.
  2. Die Bestellung einer Ware erfolgt durch das Ausfüllen des integrierten Online-Bestellformulars, dem vorangegangen auswählen von Waren und ablegen in den virtuellen Warenkorb. Durch das
    Klicken auf den Bestellvorgang abeschließdenden Button gibt der Kunde ein verbindliches Angebot auf einen Kaufvertragsabschluss ab. Erst mit dem Versand einer Auftragsbestätigung per E-Mail durch CaPiMo kommt der Vertragsschluss zustande.
  3. Der Vertragstext wird bei Bestellungen gespeichert. Kunden erhalten eine E-Mail mit den Bestelldaten und den geltenden AGB. Nach Vertragsschluss sind die Bestelldaten nicht mehr online einsehbar.
  4. Es ist bei der Bestellabwicklung auf möglich, Eingabefehler durch aufmerksames Lesen zu achten und entstandenen Fehler unverzüglich anzupassen. Sollte der Bestellvorgang bereits abgeschlossen sein, so ist der Fehler unverzüglich über per Mail an info@capimo.eu mitzuteilen.
  5. Die im Bestellvorgang angegeben E-Mail-Adresse muss mit der notwendigen Sorgfalt eingeben werden, da über diese E-Mail-Adresse alle relevanten Daten zum Bestellvorgang übergeben
    werden.

Zahlungsbedingungen

  1. Alle auf der Seite von CaPiMo angegebenen Preise sind brutto Preise. Eventuelle zusätzliche anfallende Liefer- und Versandkosten werden in der jeweiligen Produktbeschreibung gesondert angegeben.
  2. Alle möglichen Zahlungsmethoden sind im Online-Shop aufgeführt.
  3. Bei Auswahl von Vorkasse per Banküberweisung, ist die Zahlung sofort nach Vertragsabschluss fällig, insofern keine andere Fälligkeit vereinbart wurde.
  4. Kommt der Kunde mit einer Zahlung in Verzug, ist CaPiMo berechtigt den Kunden anzumahnen. Für jede Mahnung wird eine Mahngebühr zur Bearbeitung des Vorgangs in Höhe von 5,00 Euro berechnet. Zudem ist CaPiMo zur Berechnung des gesetzlichen
    Verzugszinses berechtigt.

Liefer- und Versandbedingungen

  1. Die Lieferung von Waren erfolgt nach Eingang der Zahlung, wenn keine weiteren schriftliche Abreden etwas Abweichens festlegen. Die Lieferung der Waren erfolgt an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift, die im Zuge der Bestellabwicklung vom Kunden eingetragen wurde, sofern keine unverzügliche anderweitige Adresse vom Kunden explizit angegeben wird.
  2. Entstandenen Mehrkosten des Transports trägt der Kunde, sofern die Zustellung der Ware scheitert, aus Gründen, die der Kunde zu vertreten hat. Die Mehrkosten einer Rücksendung durch das wirksame Ausüben des Widerrufsrechts bleiben hiervon unberührt und sind in der Widerrufsbelehrung definiert.
  3. Eine Selbstabholung ist nach vorheriger Absprache möglich.

Eigentumsvorbehalt

Bis zum vollständigen Empfang des Kaufpreises behält sich der Verwender das Eigentum an der Ware vor.

Widerspruchsrecht

Kunden, die eine Buchung über die Website von CaPiMo vorgenommen haben, stet ein gesetzliches Widerrufsrecht entsprechend der nachfolgenden Widerrufsbelehrung zu.

Widerspruchsbelehrung

Der Kunde hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses bzw. ab dem Zugang dieser Widerrufsbelehrung beim Kunden. Der spätere Zeitraum lässt die Frist beginnen.

Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Kunde CaPiMo mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder Email) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Der Widerruf ist zu richten an:

CaPiMo GbR
Nadja Figlestahler & Leandra Balachandran
Fritz-Reichle-Ring 20
78315 Radolfzell
Mobil +49 176 30757072
E-mail: info@capimo.eu

Für den Widerruf kann der Kunde das Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Kunde die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.

Folgen des Widerrufs

Wenn der Kunde diesen Vertrag widerruft, hat CaPiMo alle Zahlungen, die CaPiMo vom Kunden erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass du eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hast), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags bei CaPiMo eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet CaPiMo dasselbe Zahlungsmittel, das der Kunde bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Kunden wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall wird der Kunde wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Hat der Kunde verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so hat der Kunde CaPiMo einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem der Kunde CaPiMo von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichtest, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ausschluss des Widerrufsrecht bei begonnenen Dienstleistungen

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen Beherbergung zu anderen Zwecken als zu Wohnzwecken, Beförderung von Waren, Kraftfahrzeugvermietung, Lieferung von Speisen und Getränken sowie zur Erbringung weiterer Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht.

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn CaPiMo die Dienstleistung vollständig erbracht hat und CaPiMo mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen hat, nachdem der Kunde dazu seine ausdrückliche Zustimmung gegeben hast und gleichzeitig seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er sein Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch CaPiMo verlierst.

Widerspruchsformular

Der Kunde kann das unter nachstehendem Link verfügbare Widerrufsformular verwenden und an CaPiMo senden, ohne das eine Pflicht zur Verwendung besteht:

Download

Rechteübertragung

  1. CaPiMo kann seine Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag auf einen oder mehrere Dritte übertragen (Vertragsübernahme). CaPiMo hat dem Kunden die Übertragung anzuzeigen. CaPiMo ist ebenfalls berechtigt, Forderungen gegen den Kunden an Dritte zu verkaufen. Ebenso ist es CaPiMo erlaubt, die regelmäßig wiederkehrenden Forderungen gegen den Kunden an eine Leasinggesellschaft oder anderen Zahlungsintermediär zu veräußern.
  2. CaPiMo hat das Recht, die angebotenen Dienste oder einzelne Bestandteile eines Dienstes jederzeit und im beliebigen Umfang über Dritte zu erbringen.
  3. Der Kunde bedarf für die Übertragung seiner Rechte an Dritte die schriftliche Zustimmung von CaPiMo.

Verzicht

Die Nichtdurchsetzung von Ansprüchen oder möglicher Ansprüche aus diesem oder weiterer Verträge mit CaPiMo stellt keinen Verzicht auf das Recht zur Durchsetzung dar.

Gewährleistung (Haftung bei Mängeln)

  1. Die gesetzlichen Gewährleistungsregelungen gelten, sofern die Kaufsache mangelhaft ist.
  2. Wir bitten um das sofortige Anzeigen und Dokumentieren von Transportschäden und der Mitteilung an das transportierende Unternehmen sowie an uns. Ein nicht Nachkommen des Kunden hat keine Auswirkungen auf gesetzliche und vertragliche Mängel Ansprüche.

Haftung

  1. CaPiMo haftet für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Außerdem haftet CaPiMo für die fahrlässige Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung der AGB überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen durfte. Im letztgenannten Fall haftet CaPiMo jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. CaPiMo haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten. Die vorstehenden Haftungsausschlüsse gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.
  2. Die Einschränkungen des Absatzes 1 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen von CaPiMo, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.
  3. CaPiMo leistet keine Gewähr dafür, dass der Kurs , die Lizenzierung oder Ware die der Kunde gewählt hat, seinen Erwartungen entspricht und leistet insbesondere keinerlei Gewähr, dass die Anwendung des CaPiMo Konzeptes in der Region des Kunden bzw. durch den Kunden zu dessen wirtschaftlichen Erfolg führt oder beiträgt.
  4. Die Durchführung des CaPiMo Konzepts durch den Kunden erfolgt auf eigene Gefahr und eigenes Risiko. Dem Kunden wird insbesondere nahegelegt eine eigene Betriebshaftpflichtversicherung für die Durchführung von Kursen abzuschließen. CaPiMo weist
    explizit darauf hin, dass das Kurskonzept bei Eltern und Kindern unterschiedlich ankommen und wirken kann. Der Kunde hat die Persönlichkeit und die Eigen- und Besonderheiten seiner Kunden zu berücksichtigen und stets zu dessen Wohle zu handeln.
  5. Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. CaPiMo haftet insoweit nicht für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit unseres Onlinesystems. Zu Testzwecken können Unterbrechungen, Änderungen der Codierung usw. durch CaPiMo herbeigeführt werden. Dies wird dem Kunden – soweit möglich – rechtzeitig vorher angekündigt.
  6. CaPiMo übernimmt keine Haftung für die Verfügbarkeit von Services Dritter, das Ausspähen von Passwörtern durch Dritte, Missbrauch durch Dritte mittels Vortäuschen einer falschen Identität, sowie mittels Verwendung ausgespähter Passwörter.

Datenschutz

  1. Die Privatssphäre unserer Kunden ist uns besonders wichtig. Daher stellt CaPiMo in seiner Datenschutzerklärung umfangreich dar, wie mit Kundendaten umgegangen wird.
  2. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten über ihn bei der Registrierung auf der Website von CaPiMo, bei der Registrierung zu Kursen oder Veranstaltungen von CaPiMo sowie zu Zwecken der Lizenzierung und Abrechnung gespeichert, geändert und oder gelöscht und im Rahmen der Notwendigkeit an Dritte übermittelt werden dürfen.
  3. CaPiMo stellt sicher, dass mit allen Dritten, denen Daten des Kunden zugänglich gemacht oder übermittelt werden, ein Auftragsverarbeitungsvertrag gem. Art. 28 DSGVO geschlossen wird.
  4. Im Übrigen gilt die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung von CaPiMo, die auf der Website von CaPiMo im Bereich https://capimo.eu/datenschutz/ zu finden ist.

Veröffentlichung von Fotos

CaPiMo bzw. der durchführende Kursleiter werden bei den Kursen teilweise Fotos und Videos anfertigen. Der Kunde erlaubt CaPiMo und dem durchführenden Kursleiter die Speicherung der Fotos und Videos in digitaler Form. Ferner genehmigt der Kunde die Weitergabe der Bilder an alle Teilnehmer eines Kurses. Der Kunde genehmigt zudem die Verwendung einzelner Bilder und Videos für mediale Zwecke (digital und print) von CaPiMo inklusive der Veröffentlichung auf sozialen Netzwerken.

Rechtswahl und Gerichtsstand

Auf das Vertragsverhältnis zwischen CaPiMo und dem Kunden sowie auf die AGB findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung, sofern nicht zwingendes Recht eine andere Rechtsordnung vorschreibt. Die Anwendung des UN-Kaufrechts (CISG) wird explizit ausgeschlossen. Die Gerichtsstandvereinbarung gilt für Inlands- und Auslandskunden gleichermaßen, sofern zwingendes Recht nicht etwas anderes vorsieht. Ausschließlicher Gerichtsstand ist der Firmensitz von CaPiMo, sofern nicht zwingendes Recht oder Verbrauchervorschriften einen anderen Gerichtsstand vorsehen bzw. ermöglichen.

Schlussbestimmungen

  1. Abweichungen von diesen AGB bedürfen der Schriftform, dies gilt auch für eine Abweichung von diesem Schriftformerfordernis. Mündliche Nebenabreden haben keine Gültigkeit. Zur Wahrung der Schriftform genügt die Übermittlung von Mitteilungen per Email.
  2. Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich für diesen Fall, die unwirksame Bestimmung durch eine solche zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Gewollten am nächsten kommt.
  3. Erfüllungsort ist der Firmensitz von CaPiMo.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

Close Cart
Back to top